Wie kann ich Selbstreflexion als Freude statt Pflicht betrachten?

Wie kann ich Selbstreflexion als Freude statt Pflicht betrachten? Gegenfrage: Wie kannst du sie nicht als Freude betrachten? 😏 Nun, ich weiß, wir Menschen (v.a. Kopfmenschen) wollen alles nach Checkliste abarbeiten. Pflichtbewusst. Ernsthaft. Verbissen. Wie in der Schule… als würden wir Noten dafür bekommen. Als wäre es ein Wettkampf… wer ist schneller mit SR fertig…

Wie oft & wie lange sollte ich mich selbst reflektieren?

Wie oft & wie lange soll ich reflektieren? 😏🧘🏻‍♀️🔦 Was ist richtig dabei? Ab wann funktioniert’s denn? Ganz ehrlich, Selbstreflexion ist etwas, das ab der ersten Sekunde „funktioniert“, weil es dabei einfach um Achtsamkeit & Bewusstheit geht. Und SR als tiefergehende Heilung zu nutzen, dauert natürlich seine Zeit… doch dabei geht es nicht um die

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner